13 beste E-Commerce-Marketingstrategien für 2021
By Seray Keskin Content Marketer
@ Sleeknote

Mit einem weltweiten Umsatz von mehr als $3.5 Billionen wächst der E-Commerce Jahr für Jahr weiter. Mit niedrigeren Eintrittsbarrieren ist es für Wenige kaum noch eine Herausforderung. 

Da jeden Tag neue Wettbewerber hinzukommen, sind es nur diejenigen, die für ihre Kunden die Extrameile gehen und es schaffen sich von der Masse abzuheben. Und es ist nicht überraschend, dass es dieselben Marken sind, denen es gelingt, ihre Besucher zu Erstkäufer und Kunden zu Marken-Evangelisten zu machen – unabhängig von der Konkurrenz.

Was ist ihr Geheimnis, um jedes Jahr mehr Einnahmen und höhere Conversions zu erzielen? Das haben wir untersucht. Als Ergebnis fanden wir 13 effektive E-Commerce-Marketingstrategien, die jeder E-Händler anwenden kann, um seine Konversionen im Jahr 2021 und darüber hinaus zu verbessern.

In diesem Beitrag lernen Sie, wie es geht:

  • Optimieren Sie eine nicht voll ausgelastete Seite, um mehr Kunden zu gewinnen (Hinweis: es handelt sich nicht um Dankesseiten);
  • Erstellen Sie einen intelligenten E-Mail-Fluss für abgebrochene Warenkörbe;
  • Stossen Sie unentschlossene Besucher zum richtigen Zeitpunkt an;
  • und mehr.

Doch bevor wir anfangen, noch ein Widerruf: Nicht jeder Besucher, der auf Ihrer Homepage landet, wird auf magische Weise zu einem treuen Kunden. Das ist die schlechte Nachricht.

Die gute Nachricht ist, dass Sie Interessenten mit den richtigen Strategien zur richtigen Zeit dazu bewegen können, Ihren Sales Funnel nach unten zu gehen.

Und so geht’s.

FREIE RESSOURCEN

Möchten Sie weitere CRO Strategien?

Erhalten Sie Zugriff auf unsere firmeninterne CRO-Ressource und verbessern Sie noch heute die On-Page-Conversion-Rate Ihrer Website (einschließlich Strategien, mit denen wir Sleeknote ausbauen).

CRO-Leitfaden herunterladen →

Inhaltsverzeichnis

1. Sammeln Sie super-zielgerichtete Leads mit Quiz

2. Geschenk-Guides anbieten (ganzjährig)

3. Wandeln Sie leere Einkaufswagen um

4. Wandeln Sie Einmalige Einkäufe in Abonnements um

5. Bleiben Sie Top-of-Mind

6. Konvertieren Sie Wunschlisten mit Rabatten

7. Empfehlen Sie Produkte basierend auf abgebrochene Warenkörbe

8. Gewinnen Sie verlorene Verkäufe zurück mit dem E-Mail-Fluss eines abgebrochenen Warenkorbs

9. Verwenden Sie Kundenreferenzen in der E-Mail

10. Überzeugen Sie unentschlossene Interessenten

11. Konvertieren Sie Kunden mit ausverkauften Produkten

12. Kombinieren Sie FOMO mit kostenlosem Versand

13. Bitten Sie zum richtigen Zeitpunkt um Empfehlungen

Teil 1: ToFu-Strategien

Top-of-the-funnel (ToFu)-Leads sind potenzielle Kunden, die Interesse an Ihrer Marke zeigen, aber noch nicht bereit sind, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Obwohl die genaue Definition von der Länge der Reise Ihres Käufers und der Lead-Bewertung abhängt, befinden sich neue E-Mail-Anmeldungen oder erstmalige Website-Besucher normalerweise in der ToFu-Phase Ihres Trichters.

Es braucht Zeit und Mühe, um mit ToFu-Leads zu überzeugen, tiefer in Ihren Sales funnel zu lenken und schließlich in Kunden zu verwandeln.

Hier sind vier umsatzstarke E-Commerce-Marketingstrategien, die wie ein Zauber auf die ToFu-Stufenperspektiven wirken.

1. Sammeln Sie super-zielgerichtete Leads mit Quiz

Persönliche Daten während der Anmeldung zu erhalten, ohne die Konversionsraten zu beeinträchtigen, ist für viele Vermarkter eine Herausforderung. Sie müssen Interessenten neben ihrer E-Mail-Adresse einen zwingenden Grund angeben, um mehr Informationen weiterzugeben.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, sind Quiz zur Lead-Generierung.

In verschiedenen Formen, die von „Welches Starbucks-Getränk sind Sie?“ bis hin zu persönlichen Stilfinder reichen, sind Quiz zur Lead-Generierung eine der besten Möglichkeiten, segmentierte ToFu-Leads zu sammeln.

Eines meiner Lieblings-Quizbeispiele stammt aus Care/of, dem Vitamin-Abo-Service:

1 Care of Homepage

Wenn Sie die Homepage des Unternehmens besuchen, lädt Care/of Sie zunächst zu einem Quiz mit einer direkten Call-to-Action (CTA) ein.

Beachten Sie die erste Frage, die Care/of Ihnen in diesem Quiz stellt (nach Ihrem Vornamen):

2 Care of Lead Generation Quiz

Durch die Frage, wie sachkundig und überzeugt Sie von ihrer Produktlinie sind, beurteilt Care/of, wo Sie sich auf der Reise Ihres Käufers befinden, und passt Ihre Ergebnisse entsprechend an.

Wenn Sie sagen, dass Sie bei Vitaminen skeptisch sind, sehen Sie diesen Bildschirm…

3 Care of Lead Generation Quiz

…während sie informierte Interessenten mit dieser Botschaft begrüßen:

4 Care of Lead Generation Quiz 3

Nachdem Sie ein paar Fragen zu Ihrem Alter, Ihrem Wohnort, Ihren Vorlieben und Zielen beantwortet haben, bittet Care/of in der Mitte des Quiz um Ihre E-Mail.

5 Care of Lead Generation Quiz 4

Beachten Sie, wie sie Ihnen einen triftigen Grund geben, Ihre E-Mail-Adresse zu übermitteln, indem sie sagen: „Damit wir Ihre Antworten speichern können“.

Da Sie die Fragen fast bis zur Hälfte durchgearbeitet haben, tun Sie, was sie sagen, ohne viel nachzudenken.

Sobald Sie dieses umfassende Quiz abgeschlossen haben, leitet Care/of Sie auf eine personalisierte Zielseite mit Ihrem Namen, Ihren Ergebnissen und von der Forschung unterstützten Produktempfehlungen weiter.

6 Care of Lead Generation Quiz 5

Darauf erklärt Care/of, welche Nahrungsergänzungsmittel Sie zusammen mit den Gründen einnehmen sollten, anstatt sie Ihnen aufzuzwingen, wenn Sie nicht bereit sind, sie zu kaufen.

Jetzt, da das Unternehmen viel über Sie weiß, kann es mit bezahlten Anzeigen und E-mail-Marketing mit hoch personalisierten Empfehlungen und Anreizen an Sie weiter vermarkten.

Aktionspunkte

  • Nutzen Sie einen Dienst von Drittanbietern, wie z. B. Typeform, um Quiz zu erstellen, die für ToFu-Interessenten relevant und interessant sind.
  • Geben Sie den Benutzern einen triftigen Grund, ihre E-Mail-Adresse anzugeben.
  • Verfolgen Sie Ihre neuen, segmentierten Leads mit sehr zielgerichteten E-Mail-Kampagnen.

2. Geschenk-Guides anbieten (ganzjährig)

Die Weihnachtseinkaufszeit ist die perfekte Gelegenheit, den E-Commerce-Verkauf anzukurbeln und Geschenkprodukte zu fördern. Mit dem Black Friday, dem Cyber Monday und Weihnachten ist die Feiertagssaison für E-Commerce-Vermarkter eine höchst profitable Zeit.

Viele Online-Shops erstellen Urlaubs-Geschenk-Guides für Weihnachten, Neujahr oder Valentinstag, um ihren Besuchern relevante Geschenkideen vorzuschlagen. Aber warum dort stehen bleiben, wo doch jeder Tag ein guter Tag zum Schenken ist?

Anstatt auf hart umkämpfte Einkaufstage zu warten, können Sie das ganze Jahr über Geschenkideen vorschlagen und Ihre Besucher zu sinnvollen Einkäufen anleiten.

Sehen Sie sich dieses Beispiel für einen vor Ort erhältlichen Geschenke-Guide von Ban.do an:

7 Bando Gift Guide

Beachten Sie, wie das Unternehmen die verschiedenen Geschenkoptionen nach „unsere Lieblinge, Geschenke unter $25, Geschenke unter $50“ kategorisiert. Mit Ban.do können Sie Ihre Auswahl auch mit den Filtern auf der linken Seite verfeinern und das perfekte Geschenk finden, nachdem Sie gesucht haben.

Dies ist ein großartiges Beispiel für einen Geschenke-Guide, weil er einfach zu navigieren ist und Besuchern bei der Suche nach Geschenken hilft.

E-Mail-Marketing ist ein weiterer Kanal, über den Sie Ihre Geschenkgutscheine das ganze Jahr über verteilen können.

Lassen Sie sich von Tattly inspirieren:

8 Tattly Gift Guide Email

Das Unternehmen verschickt ihren Ferien-Geschenke-Guide per E-Mail, die Sie zu seiner Website führt.

9 Tattly Gift Guide Email 2

Wenn Sie in der E-Mail weiter nach unten scrollen, können Sie sehen, wie sie ihre Geschenk-Guides kategorisieren und wissen, was sie erwartet.

Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen wollen, können Sie Ausreden erfinden, um die kleinen Dinge im Leben zu feiern und Ihre eigenen Ferien zu erschaffen. Es ist eine gute Möglichkeit, sich mit Ihren zukünftigen (und bestehenden) Kunden zu verbinden und für Ihre Produkte das ganze Jahr über zu werben.

Aktionspunkte

  • Erstellen Sie spezifische, relevante und leicht sortierbare Geschenk-Guides auf Ihrer Website.
  • Fügen Sie Filter und Kategorien zur einfacheren Navigation hinzu.
  • Unterstützen Sie Ihre Geschenke-Guides mit E-Mails, um Spannung zu erzeugen.

3. Wandeln Sie leere Einkaufswagen um

Im Idealfall würden die Interessenten wahrscheinlich auf Ihrer Homepage landen, auf eine Kategorie klicken und von dort zu einer Produktseite gehen, bevor sie zur Kasse gehen.

Aber in der realen Welt ist die Reise des Käufers nicht linear.

Wenn ein Interessent in der ToFu-Phase auf einer nicht ausreichend optimierten Seite landet, wie z. B. 404 pages einer ausverkauften Produktseite, wird sie oft zum Endpunkt seiner Reise.

Nur wenige E-Commerce-Marken berücksichtigen dies, aber Vinomofo ist eine Ausnahme.

Wenn Sie auf das Warenkorb-Symbol klicken und zu Ihrer Warenkorbseite gehen, ohne Artikel hinzuzufügen, sehen Sie diese Seite:

10 Vinomofo Empty Cart Page

Das Unternehmen begrüßt Sie mit einer durchsetzungsstarken Botschaft, die lautet: „Wir können nur annehmen, dass das daran liegt, dass Sie unsere großartigen Angebote noch nicht gesehen haben“, und empfiehlt Produkte, die derzeit im Verkauf sind.

Beachten Sie auch, wie sie einen Sozialen Beweis schaffen, indem sie die Anzahl der Kunden, die sie haben, und die Anzahl der Flaschen, die sie verkauft haben, hervorheben.

Wenn Sie den Empfehlungen folgen, gelangen Sie über einen CTA-Button zurück zur Homepage, falls Sie etwas anderes als diese Angebote suchen.

Es ist eine brillante Strategie, um Besucher in die richtige Richtung zu lenken und anderweitig verloren gegangene ToFu-Leads wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Wenn Sie leere Warenkörbe umwandeln möchten, ohne den Kaufvorgang völlig zu übertreiben, können Sie ein Popup mit Produktempfehlungen erstellen, das auf der URL Ihres Warenkorbs angezeigt wird:

Ein ähnliches Pop-up erstellen

NEU

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Laden Sie diese hochkonvertierende Vorlage in unseren Editor und passen Sie sie individuell an das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens an.

Probieren

Anmerkung des Herausgebers

Wünschen Sie weitere Popup-Beispiele? Erhalten Sie sofortigen Zugriff auf über 100 bewährte und getestete Popup-Vorlagen (kostenlos).

Durchsuchen Sie unsere Popup-Galerie.

Mit unserer Standortdaten-Bedingung können Sie sicherstellen, dass Ihre Kampagne nur den Besuchern mit leeren Warenkörben angezeigt wird.

Aktionspunkte

  • Schreiben Sie eine humorvollen oder durchsetzungsstarken Text einer leeren Warenkorbseite.
  • Fügen Sie soziale Beweise hinzu, indem Sie Ihre glücklichen Kunden erwähnen oder, noch besser, indem Sie Kundenreferenzen hinzufügen.
  • Erstellen Sie ein Website-Popup, das Ihre beliebtesten Produkte präsentiert, und zeigen Sie es Besuchern mit leeren Einkaufswagen.

4. Wandeln Sie Einmalige Einkäufe in Abonnements um

Wahrscheinlich sind Sie mit der Wirksamkeit von Up-Selling vertraut und wissen, was es für Ihre Einnahmen bedeuten kann.

Viele Online-Shops nutzen bereits Up-Selling und Cross-Selling, um ihren durchschnittlichen Bestellwert zu steigern, aber es gibt nur wenige Versuche, neue Wege zu finden, um ihn weiter zu maximieren.

MeUndies ist eine Ausnahme.

11 MeUndies 1

Wenn Sie eine ihrer Produktseiten besuchen, sehen Sie zwei Preisoptionen: regulärer Preis und Mitgliedspreis.

Hier sehen Sie, wie es genauer aussieht:

12 MeUndies Membership Upgrade

Wenn Sie im Begriff sind, eines seiner Produkte zu kaufen, bietet Ihnen MeUndies ein Mitgliedschafts-Upgrade und einen günstigeren Preis an. Dabei heben sie den offensichtlichen Vorteil der Mitgliedschaft hervor (Sie sparen 22%) und stellen ihn einem einmaligen Kauf ($14/Monat) gegenüber.

Wenn Sie kein MeUndies-Abonnent sind, geben Sie einen exklusiven Mitgliedspreis weiter, und das klingt zu gut, um es zu übersehen.

Ein weiteres brillantes Beispiel kommt von Beardbrand:

13 Beardbrand Product Page

Wenn Sie eine Beardbrand-Produktseite besuchen, sehen Sie zwei Optionen: Einmaliger Kauf vs. automatische Auffüllung & Sparen. (Beachten Sie, wie die zweite Option fett und groß geschrieben ist).

Ein Upgrade auf ein Beardbrand-Abonnement bedeutet nicht nur Kostenersparnis, sondern beinhaltet auch kostenlosen Versand. Verlockend, nicht wahr?

Aktionspunkte

  • Zeigen Sie die Vorteile der Mitgliedschaft auf den Produktseiten deutlich an.
  • Zeigen Sie Mitgliedern und Nichtmitgliedern Preisvergleiche an.
  • Heben Sie die Abonnement-Option in Ihrem Design hervor.

Teil 2: MoFu-Strategien

Middle-of-the-funnel (MoFu)-Interessenten sind Benutzer, die sich mit Ihren E-Mails oder Produkten beschäftigen, aber noch keinen Kauf getätigt haben.

Mit anderen Worten, die MoFu-Leads sind einen Schritt auf Sie zugegangen, und jetzt sind Sie an der Reihe, einen Schritt zu tun.

In diesem Stadium des Funnels müssen Sie Ihre Interessenten auf dem Laufenden halten und alle Hindernisse aus dem Weg räumen, die sie an einem Kauf hindern. Ein Sonderangebot für einen verlassenen Einkaufswagen oder einen Artikel auf der Wunschliste kann helfen, die MoFu-Leads weiter voranzutreiben.

Hier sind vier herausragende Mo-Fu-Strategien.

5. Bleiben Sie Top-of-Mind

Wenn Sie Verkaufskampagnen durchführen, versenden Sie wahrscheinlich Werbe-E-Mails, um so viele Abonnenten wie möglich zu informieren.

Zusätzlich zu ihrem kommunikativen Zweck helfen Ihnen E-Mails zur Verkaufsförderung auch bei der Aktivierung von Interessenten, die Kaufabsichten haben, indem sie ihnen überzeugende Anreize bieten. Außerdem helfen sie Ihnen, Ihre Abonnenten auf dem Laufenden zu halten.

Eine idiotensichere Möglichkeit, Ihre Verkaufskampagnen unvergesslich zu machen, insbesondere zu geschäftigen Zeiten wie dem Black Friday oder Weihnachten, ist der Versand von Kalender-Einladungs-E-Mails.

Und so macht Glossier das erfolgreich:

14 Glossier Black Friday Reminder Email

Wenige Stunden vor dem Black Friday sendet Glossier diese E-Mail an seine Abonnenten und bittet sie, sich auf den großen Verkauf vorzubereiten. Anstatt nur „sei vorbereitet“ zu schreiben, gibt das Unternehmen Ihnen auch die Möglichkeit, die Einladung zur Veranstaltung herunterzuladen und das Datum in Ihrem Kalender zu speichern.

15 Glossier Black Friday Invite

Auf diese Weise findet Glossier einen Weg, sich während einer hektischen Einkaufssaison in die Köpfe, Kalender und Brieftaschen seiner MoFu-Leads zu schleichen.

Und das Beste daran? Es ist für Ihr Unternehmen super leicht nachzumachen und funktioniert das ganze Jahr über.

Aktionspunkte

  • Schreiben Sie ein paar Tage vor Ihrer nächsten Verkaufskampagne eine einfache Ankündigungs-E-Mail und hängen Sie eine .ics-Datei an.
  • Rahmen Sie Exklusivität um Ihren E-Mail-Text und danken Sie den Abonnenten für ihre Aufnahme in Ihre E-Mail-Liste.
  • Denken Sie daran, eine Beschreibung und einen Website-Link in Ihren Veranstaltungskalender aufzunehmen.

6. Konvertieren Sie Wunschlisten mit Rabatten

Wie oft haben Sie etwas zu Ihrer Wunschliste hinzugefügt und nie wieder einen Blick darauf geworfen?

Ich habe es mehrmals getan. Wenn ich nicht auf wundersame Weise einen zufälligen Drang bekomme, meine Wunschartikel zu kaufen, vergesse ich einfach ihre Existenz.

Als E-Commerce-Vermarkter können Sie die Wunschlisten Ihrer Interessenten nicht ignorieren, da diese ein hohes Potenzial zur Konvertierung haben. Schon der Name suggeriert, dass Ihre Besucher sich wünschen diese Artikel zu kaufen. Und wenn sie ihre Listen verlassen, ohne den Kauf abzuschließen, muss ihnen etwas fehlen – so etwas wie ein sanfter Anstoß oder ein Anreiz.

Eine Möglichkeit, vergessene Listeneinträge zu reaktivieren, ist das Versenden von Wunschlisten-Erinnerungs-E-Mails. Sie müssen Wunschlisteneinträge mit einem klaren und einfachen Design anzeigen und einen leistungsstarken CTA hinzufügen, damit Ihre Besucher den Kauf noch einmal überdenken können.

Aber wie regen Sie Ihre Besucher überhaupt dazu an, Wunschlisten zu erstellen?

Sehen Sie sich an, wie Chairish das macht:

16 Chairish Wishlist Email

Kurz nachdem ich ein Konto auf der Chairish-Website eingerichtet hatte, erhielt ich diese Begrüßungs-E-Mail, in der ich gebeten wurde, meine Favoriten zu finden. Meine Motivation? Benachrichtigt zu werden, wenn meine Lieblingsartikel in den Verkauf gehen.

Etwa so:

17 Chairish Wishlist Email

Ich habe jetzt einen guten Grund, eine Wunschliste anzulegen, und kaufe meine Favoriten eher, wenn sie zum Verkauf stehen.

Wenn Sie bereit sind, Rabatte auf Ihre Produkte zu gewähren, können Sie einen speziellen Code erstellen, der für die Artikel auf der Wunschliste Ihrer Abonnenten gilt. Auf diese Weise schaffen Sie ein Gefühl der Exklusivität und erhöhen Ihre Chancen, ungenutzte Wunschlistenartikel in Verkäufe umzuwandeln.

Aktionspunkte

  • Ermutigen Sie die Abonnenten, Wunschlisten in Ihrem Online-Shop zu erstellen.
  • Erinnern Sie sie gelegentlich an ihre Wunschlistenartikel.
  • Fügen Sie einen exklusiven Wunschlisten-Rabattcode hinzu, um die Conversions zu erhöhen.

7. Empfehlen Sie Produkte basierend auf abgebrochene Warenkörbe

Wenn ein Besucher seinen Einkaufswagen aufgibt, ohne einen Kauf getätigt zu haben, liegt es in Ihrer Verantwortung, dem nachzugehen und Ihren potenziellen Kunden Lösungen anzubieten.

In diesem Stadium sind E-Mails über aufgegebene Warenkörbe die perfekte Gelegenheit, eine Kaufentscheidung auszulösen und anderweitig verlorene Verkäufe zurückzugewinnen. Ein komplizierter Kassiervorgang oder eine einfache Ablenkung kann leicht dazu führen, dass ein Einkaufswagen aufgegeben wird, aber was ist, wenn das Produkt nicht richtig ist?

Aus diesem Grund versendet Birchbox E-Mails über aufgegebene Warenkörbe (mit einem Dreh):

18 Birchbox Abandoned Cart Email

Birchbox erinnert mich an meine aufgegebenen Artikel und versucht, das Problem zu lösen, das sich hinter meinem Warenkorb-Abbruch verbergen könnte.

Vielleicht war das in ihren Augen nicht genau das, wonach ich gesucht habe…

Die E-Mail geht also weiter:

19 Birchbox Product Recommendation

Deshalb bietet mir das Unternehmen ähnliche Produkte an, die mir vielleicht besser gefallen könnten. Mehr noch, sie verwenden mehrfach soziale Beweise, um die Empfehlung zu untermauern.

Beachten Sie, wie sie die Produktbewertungen und Rezensionen unter jedem Artikel aufführen. Das ist eine gut durchdachte Verwendung von Kundenfeedback in E-Mails, auf die ich gleich zurückkommen werde.

Aktionspunkte

  • Fügen Sie eine Sektion für Produktempfehlungen zu Ihren E-Mails über abgebrochene Warenkörbe hinzu.
  • Empfehlen Sie relevante und/oder erstklassig bewertete Produkte.
  • Unterstützen Sie Ihre Empfehlungen mit Kundenfeedback.

8. Gewinnen Sie verlorene Verkäufe zurück mit dem E-Mail-Fluss eines abgebrochenen Warenkorbs

Wenn Sie schon einmal eine E-Mail mit einem abgebrochenen Warenkorb geschrieben haben, kennen Sie wahrscheinlich den Kampf: Sie wollen Interessenten davon überzeugen, ihren Kauf abzuschließen, aber Sie wollen nicht zu verkäuferisch klingen. Schließlich wird das Versäumnis, MoFu in den Trichter zu lenken, wahrscheinlich dazu führen, dass sie den Trichter verlassen und nie wieder zurückkehren.

Glücklicherweise hat Tuft & Needle die perfekte Lösung für Sie. Anstatt für die Artikel zu werben, die Sie früher aufgegeben haben, gehen sie Ihrem Problem mit einem dreiteiligen E-Mail-Fluss aus aufgegebenen Warenkörben auf den Grund.

Wenn Sie Ihren Einkaufswagen auf ihrer Website verlassen, schickt Ihnen Tuft & Needle zunächst diese E-Mail mit der Betreffzeile „Die gruseligste Bettgeschichte aller Zeiten…“

20 Tuft and Needle Abandoned Cart Email 1

Im ersten Teil ihres E-Mail-Flusses stimmt Tuft & Needle den Aussichten in einem entscheidenden Punkt zu: Matratzeneinkauf ist scheiße. Nach dieser ehrlichen Aussage positioniert sich das Unternehmen als führender Matratzen-E-Händler und warnt Sie mit den Worten: “Kaufen Sie keine Matratze, ohne dies vorher zu lesen.”

Wenn Sie auf den Hyperlink klicken, gelangen Sie auf eine Seite, auf der Tuft & Needle Ihre Einwände bearbeitet und seine Beanstandungen mit Kundenaussagen untermauert.

Der zweite Teil der Strömung kommt einige Tage später mit dem faszinierenden Thema “Wofür bezahlen Sie?”

21 Tuft and Needle Abandoned Cart Email 2

Darin nimmt Tuft & Needle erneut den Standpunkt des Verbrauchers beim Matratzenkauf ein und hebt die faire Preisgestaltung hervor.

Ein Klick auf den Satz „Wir haben diese Seite gemacht, um zu beweisen, dass wir nichts zu verbergen haben“ bringt Sie zu einer weiteren Zielseite, auf der sich das Unternehmen mit seinen direkten Konkurrenten, wie z. B. Casper, vergleicht.

22 Tuft and Needle Landing Page 2

Als letzten Teil dieses gut durchdachten Ablaufs erhalten Sie diese E-Mail mit der Betreffzeile „Sie sollten bei großen Entscheidungen darüber schlafen“, der man nur schwer widersprechen kann:

23 Tuft and Needle Abandoned Cart Email 3

Tuft & Needle behält seinen verständnisvollen Ton bei und unternimmt einen letzten Versuch, Sie zu überzeugen, indem sie sich auf ihre 100-Nächte-Zufriedenheitsgarantie konzentrieren.

Beachten Sie bei all diesen Schritten, dass das Unternehmen den CTA, „Zum Warenkorb“, immer am Ende der E-Mail behält, falls sie Sie bereits überzeugt haben.

Selbst wenn Interessenten das aufgegebene Produkt nicht kaufen, pflegt Tuft & Needle mit diesen drei E-Mails die MoFu-Leads und bereitet sie auf die nächste Stufe vor.

Es handelt sich um einen außergewöhnlichen, abgebrochenen Warenkorb-E-Mail-Fluss, der demonstriert, wie Sie verkaufen können, ohne Verkäufer zu sein.

Aktionspunkte

  • Gehen Sie mit allen möglichen Einwänden in den Köpfen der Interessenten um, ob es nun um Preise, Produktqualität oder Lieferoptionen geht.
  • Konzentrieren Sie sich darauf, wie sehr Sie sich von Ihren Konkurrenten differenzieren.
  • Lösen Sie alle Fragen, indem Sie Ihre Zufriedenheitsgarantie in Erinnerung rufen.

Teil 3: BoFu-Strategien

Bottom-of-the-funnel (BoFu) ist die letzte Stufe Ihres Verkaufstrichters, in der Interessenten bereit sind, Erstkäufer oder Stammkunden zu werden. In dieser Phase müssen Sie den Prozess für Ihre Interessenten erleichtern und sie mit den richtigen Anreizen zum richtigen Zeitpunkt zum Kauf anregen.

Hier sind fünf solide, aber nicht ausreichend genutzte Strategien, die Sie zur Unterstützung Ihrer BoFu-Bemühungen einsetzen können.

9. Verwenden Sie Kundenreferenzen in der E-Mail

Kundenreferenzen sind ein wichtiger Motor für E-Commerce-Verkäufe. Wenn sie richtig eingesetzt werden, fügen sie Ihrem Unternehmen einen sozialen Beweis hinzu und helfen Besuchern, Einwände zu überwinden.

Viele E-Commerce-Marken zeigen ihre Kundenbewertungen auf Homepages, Zielseiten oder Produktseiten an. Aber es sind nur die außergewöhnlichen Marken, die Referenzen in ihr E-Mail-Marketing integrieren.

Hier ist ein Beispiel von Brooklinen:

24 Brooklinen Customer Testimonial Email

Im Wissen um die überzeugende Wirkung von Referenzen widmet Brooklinen diese E-Mail der Darstellung ihrer Top-Kundenbewertungen. Eine weitere clevere Art, Kundenmeinungen im E-Mail-Marketing zu nutzen, ist die Integration in Ihre Werbe-E-Mails.

So macht Firebox das:

25 Firebox Customer Reviews Email

Anstatt lange Beschreibungen zu schreiben, verwendet Firebox Kundenrezensionen, um die Produkte für sich selbst sprechen zu lassen. Denn wer sonst kann ein Produkt besser beschreiben als ein tatsächlicher Benutzer?

Violet Grey geht sogar noch einen Schritt weiter und trägt Kundenreferenzen zu ihren Betreffzeilen:

26 Violet Grey Customer Testimonial Subject Line

Auf diese Weise erstellt das Unternehmen einen sozialen Beweis, noch bevor Sie die E-Mail öffnen. Darüber hinaus wecken sie durch eine starke Aussage Ihre Neugierde und wecken den Wunsch, das Produkt sofort zu sehen.

Ähnlich wie in Brooklinen können Sie sich Ihre Lieblings-Referenzen über Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihr Unternehmen selbst aussuchen und gelegentlich E-Mails versenden, um die Liebe zu verbreiten. Und wenn Sie noch keinen großen Rückstand an Kundenrezensionen haben, können Sie versuchen, ein paar Beispiele in Ihre Werbe-E-Mails aufzunehmen.

Aktionspunkte  

  • Wählen Sie 5 bis 10 Kundenreferenzen von Ihrer Website aus.
  • Fügen Sie Kundenfeedback und Bewertungen zu Ihren Werbe-E-Mails hinzu.
  • Fügen Sie ein Produktbild, Produktlink und Preisinformationen hinzu.

10. Überzeugen Sie unentschlossene Interessenten

Nicht alle Bottom-Funnel-Interessenten stehen in gleicher Entfernung zu Ihrer Kasse. Einige könnten Bedenken bezüglich Ihrer Lieferoptionen haben, während andere eine Zahlungserinnerung benötigen.

In diesem Stadium sollten Sie mögliche Kaufhindernisse identifizieren und diese durch rechtzeitiges Eingreifen beseitigen.

Wenn Sie Ihr Abonnement bei Barkbox beginnen, gehen Sie durch einige Schritte und Informationen werden über Ihren Hund und seine Vorlieben abgefragt. Bevor Sie einen Plan auswählen und zur Kasse gehen, sehen Sie sich diese Seite an:

27 Barkbox Checkout 1

Darauf erinnert Barkbox an ihre Zufriedenheitsgarantie, die sie „Scout’s Honor—Garantieren Sie es oder lassen Sie es“ nennen. Und unter ihrem Garantie-Symbol verwenden sie einen dynamischen Text, der mit dem Namen Ihres Hundes aktualisiert wird, um ein persönliches Gefühl zu erzeugen.

Nachdem Sie einen Plan ausgewählt haben und zur Kasse gehen, hebt Barkbox immer wieder ihre Garantie hervor:

28 Barkbox Checkout 2

Da Barkbox weiß, wo auf der Reise des Käufers typischerweise Reibungsverluste auftreten, beseitigt sie ein großes Kaufhindernis und stößt die unentschlossenen Interessenten sanft an.

Während Rücksendungen und Rückerstattungen unter Online-Käufern ein häufiges Anliegen sind, können eingeschränkte Zahlungsmöglichkeiten ein weiteres Hindernis für den Abschluss eines Kaufs darstellen.

Mit einem zeitnahen Website-Popup, das nur auf Warenkorbseiten angezeigt wird, können Sie Interessenten über Ihre Zahlungsmöglichkeiten informieren und ihnen helfen, eine schnelle Entscheidung zu treffen – genau wie Kings & Queens:

29 Kings & Quens

Wenn ein Interessent, der am unteren Ende des Trichters steht, die Seite seines Warenkorbs besucht, sieht er zunächst diesen nicht-intrusiven Teaserkampagnen mit der Aufschrift „Teilen Sie Ihre Zahlung in kleinere Bits auf – ohne Interesse“.

Und nur wenn er auf den Teaser klickt, erscheint diese Kampagne, die ihn über die Zahlungsoption des Ratenzahlungsplans von Kings & Queens informiert:

30 Kings and Queens Viabill Campaign

Mit dieser Kampagne, die zum richtigen Zeitpunkt ausgelöst wird, steigerte das Unternehmen seine ViaBill-Transaktionen innerhalb von drei Monaten um 69,68%.

Beides sind brillante Strategien, um unentschlossene BoFu-Interessenten in Kunden umzuwandeln, ohne die Benutzerfreundlichkeit zu beeinträchtigen.

Aktionspunkte

  • Erinnern Sie die Besucher an Ihre Zufriedenheitsgarantie beim Checkout.
  • Erstellen Sie ein Popup über Ihre Zahlungsoptionen, das nur auf den Checkout-Seiten angezeigt wird.

11. Konvertieren Sie Kunden mit ausverkauften Produkten

Für Online-Käufer bedeuten ausverkaufte Produktseiten vor allem eines: Frustration.

Für clevere Vermarkter hingegen sind ausverkaufte Produkte eine Goldgrube, die darauf wartet, angezapft zu werden.

Viele Online-Shops beseitigen die Enttäuschung über Ausverkäufe mit Ausverkauft-Anzeigen. Es ist eine großartige Möglichkeit, wertvolle Leads zu sammeln und Ihre Chancen zu erhöhen, Leads in Kunden umzuwandeln, wenn der Artikel wieder auf Lager ist.

Was ich jedoch vorschlage, geht noch einen Schritt weiter. Anstatt Kunden mit leeren Händen nach Hause zu schicken, sollten Sie versuchen, sie in eine andere Richtung zu lenken.

Bestsellers ist der perfekte Ort, um frustrierte Besucher wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Auf diese Weise lassen Sie die Frustration der Besucher abklingen und verbessern Ihre ausverkauften Seiten-Konversionen.

Ein ähnliches Pop-up erstellen

NEU

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Laden Sie diese hochkonvertierende Vorlage in unseren Editor und passen Sie sie individuell an das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens an.

Probieren

ASOS verwendet einen ähnlichen Ansatz in seiner mobilen Anwendung:

32 image22-8-597x1024

Wenn ein Artikel in meiner Wunschliste nicht mehr vorrätig ist, ändert sich die Schaltfläche „In Tasche verschieben“ in „Ähnliche Artikel anzeigen“.

ASOS verwendet kein Ausverkauft-Warnsystem, aber das Unternehmen hat einen Weg gefunden, die Kunden auf ausverkauften Produktseiten zu binden und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass sie den Artikel konvertieren.

Aktionspunkte

  • Empfehlen Sie Besuchern ähnliche oder top-bewertete Artikel auf ausverkauften Produktseiten.
  • Leiten Sie Kunden in eine neue Richtung, wenn Artikel auf ihrer Wunschliste ausverkauft sind.

12. Kombinieren Sie FOMO mit kostenlosem Versand

Es ist kein Geheimnis, dass der kostenlose Versand ein hochwirksamer Anreiz für den Abschluss eines Kaufs ist. Einer Studie zufolge kaufen 93% der Online-Käufer mehr Artikel, wenn es eine kostenlose Versandoption gibt. Darüber hinaus ermutigt der kostenlose Versand die Besucher nicht nur, den Kauf abzuschließen, sondern hilft Ihnen auch, mehr zu verkaufen.

Indem Sie die Angst etwas zu verpassen bei den Interessenten fear-of-missing-out (FOMO) auslösen, können Sie sie dazu bringen, mehr auszugeben und sich für den kostenlosen Versand zu qualifizieren.

Sehen Sie sich an, wie ASOS diese Strategie beim Checkout anwendet:

33 image26-4

Gerade als ich meine Bestellung aufgeben wollte, erhielt ich diese sanfte Erinnerung an den kostenlosen Versand. Und natürlich gab ich 3,20 Dänische Kronen (das sind weniger als 50 Cent) aus, um den kostenlosen Versand zu erhalten. (Tatsächlich gab ich sogar noch mehr aus).

Das liegt daran, dass ASOS mein FOMO ausgelöst hat, und ich wollte den kostenlosen Versand über 50 Cent nicht verpassen. 

Wenn Sie Ihre Interessenten im unteren Trichter anregen wollen, damit sie mehr ausgeben, können Sie ihnen Produkte empfehlen, die sie schnell in ihren Einkaufswagen legen können:

Ein ähnliches Pop-up erstellen

NEU

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? Laden Sie diese hochkonvertierende Vorlage in unseren Editor und passen Sie sie individuell an das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens an.

Probieren

Aktionspunkte

  • Erinnern Sie die Kunden daran, dass sie den kostenlosen Versand verpassen werden, wenn sie nicht mehr ausgeben.
  • Seien Sie sich über die Mindestbetragsanforderungen im Klaren, indem Sie etwas sagen wie „Sie sind nur noch $X vom kostenlosen Versand entfernt!“
  • Erstellen Sie Kampagnen für den kostenlosen Versand mit dynamischen Empfehlungen und unserer HTML-Bedingung.

13. Bitten Sie zum richtigen Zeitpunkt um Empfehlungen

In der idealen Welt des Mund-zu-Mund-Marketings würden Ihnen Ihre zufriedenen Kunden automatisch neue Interessenten bringen, die nur das Beste über Ihre Marke gehört haben.

Aber im wirklichen Leben ist das nicht so.

Mit zeitlich gut abgestimmten E-Mails und den richtigen Anreizen können Sie Überweisungen fördern und Ihre BoFu-Interessenten dazu bringen, Ihnen gezielte ToFu-Leads zu bringen.

Beardbrand kennt die Macht des Empfehlungsmarketings. Deshalb schicken sie Ihnen einige Tage nach der Bestellung diese E-Mail mit der Betreffzeile „Ihre Freunde werden es Ihnen danken“:

35 Beardbrand Referral Email

Damit bestätigt das Unternehmen zunächst Ihre Entscheidung, ein Produkt der Marke Beard zu kaufen. Als nächstes bieten sie Ihnen die Möglichkeit, ein „Grooming-Guru“ zu werden und Ihre Freunde zu beeindrucken.

Wenn Sie „einen Kumpel“ empfehlen, erhält Ihr Freund einen Sonderpreis für seine erste Bestellung, und Sie werden in ihren Augen zum Experten. Gewinnen Sie. Gewinnen.

Kurz nachdem ich das Empfehlungsformular von Beardbrand ausgefüllt hatte, erhielt Rikke diese E-Mail:

36 Beardbrand Referral Program

Darin bietet Beardbrand ihr eine Gutschrift im Wert von 25 Dollar an (weil sie zu ihrer Überraschung ein Glückspilz ist.) Aber der Rabattcode gilt nur für ihr Starterkit. Wenn Rikke das Starterkit kauft, bietet Beardbrand ihr einen weitere Gutschrift von 25 Dollar an, und sie wird süchtig danach.

Dies ist eine kluge Empfehlungsmarketing-Strategie, denn sie gibt neuen Interessenten nicht nur einen Anreiz, sondern auch einen Ort, um sie zu nutzen.

Aktionspunkte

  • Senden Sie ein paar Tage, nachdem ein Kunde seine Bestellung erhalten hat, eine Empfehlungs-E-Mail.
  • Schreiben Sie den Nutzen der Empfehlung für beide Parteien deutlich auf.
  • Geben Sie Ihren neuen Interessenten einen eindeutigen Rabattcode, der nur für bestimmte Produkte gilt.

FREIE RESSOURCEN

Möchten Sie weitere CRO Strategien?

Erhalten Sie Zugriff auf unsere firmeninterne CRO-Ressource und verbessern Sie noch heute die On-Page-Conversion-Rate Ihrer Website (einschließlich Strategien, mit denen wir Sleeknote ausbauen).

CRO-Leitfaden herunterladen →

Fazit

Sie brauchen keine komplette Website-Revitalisierung, um Ihre Verkäufe zu steigern und die Konversionsraten im Jahr 2021 und darüber hinaus zu erhöhen.

Mit geringfügigen Verbesserungen können Sie Ihre Marketing-Bemühungen für jede Stufe Ihres Verkaufstrichters verbessern.

Wenn Sie neue Ideen für ein erfolgreiches E-Commerce-Marketing benötigen, geben Sie diesen weniger bekannten Strategien eine Chance und finden Sie heraus, was für Sie am besten funktioniert.

Was ist die beste E-Commerce-Marketingstrategie, die Sie dieses Jahr gesehen haben? Teilen Sie uns dies unten mit.